Arbeitsbeziehungen

Würdevolle Arbeit und Arbeitsbeziehungen, die auf einer starken Sozialpartnerschaft basieren, sind zentrale Werte und Ideen der sozialen Demokratie. Die Stärkung der Gewerkschaften als zentrale Akteure in diesem Bereich ist daher eine der Kernaufgaben der FES-Aktivitäten weltweit und in Israel.

Als offizielle Vertretung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Israel arbeiten wir mit der Histadrut, dem israelischen Gewerkschaftsbund, seiner Jugendbewegung, der Noar HaOved ve HaLomed, und anderen Partnern zusammen, um soziale Gerechtigkeit zu fördern, Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter zu stärken, die Sozialpolitik zu analysieren und den dreiseitigen Dialog zwischen Arbeitgebern, Arbeitnehmern und dem Staat zu verbessern.

Themenverwandte Publikationen

10.01.2024 | Arbeitsbeziehungen, Alle Publikationen

Seit über einem Jahrzehnt hält die IIRRA, gemeinsam mit der ILO und der FES eine Jahreskonferenz zum Thema Arbeitsbeziehungen ab, in deren Mittelpunkt…


weitere Informationen

03.01.2023 | Arbeitsbeziehungen, Alle Publikationen
[Translate to Deutsch:]

Die Covid-Pandemie und die extremen Krisen der letzten Zeit und solche, die uns in Zukunft drohen könnten, lenken unsere Aufmerksamkeit auf die Frage,…


weitere Informationen

08.11.2022 | Arbeitsbeziehungen, Alle Publikationen
[Translate to Deutsch:]

Die Jugendbewegung HaNoar HaOved VeHaLomed (NOAL) hat in Zusammenarbeit mit der FES Israel eine Meinungsumfrage durchgeführt. Diese richtet sich an…


weitere Informationen

Themenverwandte Veranstaltungen

No news available.

Kontakt

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Israel

Tuval 40, Sapir Tower
Ramat Gan 5252247
Israel

+972 (0) 9 9514760
+972 (0) 9 9514764

Generelle Anfragen:
fes(at)fes.org.il

Lerne das Team kennen

Über uns

Anstehende Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Informieren Sie sich über unsere bisherigen und zukünftigen Veranstaltungen. Mehr


Die Arbeit der FES in Israel

Die Arbeit der FES in Israel

Dem Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Israel, als einem von über 100 Auslandsbüros der Stiftung, kommt eine besonders wichtige Aufgabe zu: die Auseinandersetzung mit der Geschichte sowie das Bewahren vor dem Vergessen der Verbrechen der Shoah. Mehr

nach oben